Sie sind hier:

Ziele der Lebenshilfe Flensburg und Umgebung e. V.

 

Mitwirkung

Der Verein fördert Projekte von und für Menschen mit Behinderung wie bspw. Offen TV, Ausflüge, Einführung einfacher Sprache im Umgang von Behörden mit Menschen mit Behinderung sowie das Thema Peer Counceling in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Flensburg gGmbH. In die Lebenshilfe Flensburg gGmbH wurden 2008 die Angebote der Eingliederungshilfe, für die der Verein bislang selbst Träger war, ausgegliedert . Der Verein ist 100 %-iger Gesellschafter der Lebenshilfe Flensburg gGmbH.

Bildung

Die Lebenshilfe Flensburg und Umgebung e. V. ist Lebenshilfe im praktischen Sinne in der Durchführung von Veranstaltungen zu allgemein interessierenden Themen wie bspw. Bundesteilhabegesetz, Pflegeversicherung, Schwerbehindertenausweis, Erbschaftsrecht etc. Information und Erfahrungsaustausch haben hier ihr Forum.

Politik

Der Verein ist politische Plattform, auf der Eltern als Mitglieder erfolgreich für die regionale Anpassung der Bedingungen von Eingliederungshilfe streiten. Thema war und ist beispielsweise der Bedarf an stationär betreutem Wohnangebot durch die Mürwiker Werkstätten und den Holländerhof. Durch unser Engagement konnten wir den Leistungsträger davon überzeugen, dass es diesen Bedarf tatsächlich gibt.

Es werden sicherlich noch andere Themen uns zuwachsen. Denn Eltern befinden sich derzeit in der gleichen Situation wie die Gründermütter und –väter der Lebenshilfe vor mehr als 50 Jahren: Sie müssen sich politisch mit den Bedingungen der Eingliederungshilfe zum Erhalt und angemessenen Ausbau des Hilfeangebotes auseinandersetzen.

Denn: Unter den heutigen Bedingungen bekommt man Hilfe nicht mehr, weil man sie benötigt, sondern weil es ggf. nach Beschreiten des Rechtsweges keinen Grund mehr gibt, sie zu verweigern. Somit: Politik als Inklusion statt Inklusionspolitik

 

Inklusion braucht Organisation